Donnerstag, 23. Februar 2012

Die Einsteinsche "Fußpflege" ...

Schon anno 1905 war es die sogenannte spezielle, 1915 dann die allgemeine Relativitätstheorie, diese von ihm einst geschaffene und bis heute noch immer als Grundpfeiler der modernen Physik zu bewertende Urheberschaft.
Zeit und Raum, relative Begriffe - je nach den Umständen ...
Und die waren seinerzeit für ihn nicht unbedingt zum besten geraten, als er noch in Deutschland beheimatet war.
Infolgedessen übersiedelte er 1933 in die amerikanische Stadt Princeton, der am 14. März 1879 in Ulm geborene Physiker Albert Einstein. - (1934 entzieht ihm die einstmals als "Reichsinnenministerium" benannte - und fortlaufend allerhand Unheil bewirkende Institution die deutsche Staatsbürgerschaft).
In Princeton, dem als "Mikrokosmos der modernen Forschung" benannten Ort in New Yersey heimisch geworden, war er auch dort weiterhin unermüdlich vertieft in die faszinierenden Reichweiten dieser ihn weltbekannt werden lassenden Relativitätstheorie.
Eines Tages - unverdrossen wissenschaftlich aktiv im Institute for Advanced Study - sei es jedoch des Guten ein wenig zuviel gewesen, und er habe darum Zuflucht gesucht im entfernt gelegenen Haus zweier als anverwandt dort lebender, als schon etwas ältlich zu gewahrender Damen. - Dort soll sich dann angeblich die folgende Begebenheit vergnüglich endend ereignet haben:
-
Einstein dort zu seinen Tanten:
„Ich widme mich nun meinen Quanten.
Sinn und Zweck der Theorie, erkläre ich euch morgen früh.“
Die Tanten fingen an zu kichern
und Albert schmunzelnd zu versichern,
daß sie natürlich nicht im Wege, wenn er sich seiner Körperpflege ...
Einstein, meistens sehr galant, der nun gar nichts mehr verstand,
war vermutlich voll der Zweifel.
Sagte leise: „Hol’s der Teufel!“
Doch nach einigen Sekunden, hatte er’s herausgefunden:
„Ihr seid köstlich, meine Süßen.
Ich rede nicht von meinen Füßen!
-
Später - man saß nun friedlich vereint bei einem ihm zuliebe vegetarisch arrangierten Abendessen beisammen -, hat er, ernsthaft dreinblickend, dann doch noch anschaulich machen wollend zu spüren gegeben:
"Ja, diese Quantenmechanik ist durchaus sehr achtunggebietend! Aber eine innere Stimme sagt mir, daß das nun doch nicht der wahre Jakob ist. Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten (Gott) bringt sie uns wahrlich kaum näher. - Jedenfalls bin ich überzeugt davon - haha! - daß der Alte nicht würfelt!"
"Ach Albert, Dein Humor ist ja stets vom Feinsten! Du bist immer wieder bewundernswert", ließen die beiden alten Damen noch kichernd verlauten, als man sich gleich darauf seelenvergnügt zur Ruhe begeben wollte ...
Damals, so bedeutsam in Princeton.
-
***


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen