Mittwoch, 29. August 2012

Der Unsegen "Bundesregierung" ...

Berlin, 23. August - 2012:

Auch das noch!
In der Tat, die vor kurzem von einigen, vermutlich beeindrucken wollenden, namentlich leider bisher noch unbekannten Regierungsvertretern schriftlich eingebrachte Forderung, Politiker fortan nur noch nach sinnvoll erbrachter Leistung zu bezahlen, wurde in einer sofort eingeleiteten Sitzung im Bundestag vehement abgelehnt! 
Mit der folgenden, lauthals geäußerten Begründung: Man könne den Damen und Herren wohl kaum zumuten, zukünftig ein Dasein unterhalb der Armutsgrenze zu fristen!
-
Nun ja, viele von uns, die wir in dieser Bundesrepublik als sogenannte "Normalbürger" derart unchristlich gebrandmarkt mehr oder weniger nur noch "von der Hand in den Mund leben", wir haben diese so naßforsch und wirklichkeitsblind (angeblich) zutage getretene Forderung jedoch umfassend gutgeheißen. Das auch in Anbetracht dessen, daß 20.000 bis 30.000 Euro als Monats-"Gage" - und hernach - ohne zuvor dafür eingezahlt zu haben - ein Rentendasein für diese oftmals recht zwielichtigen Damen und Herren problemlos gesichert sein wird.
-
An alle Politiker: Doch einmal hinuntergehen in die von Platon erwähnten Höhlen des Psiloritis, (ein Berg auf der Insel Kreta) damit sie dort eine Art Nachschulung in Bezug auf die richtige Staatsführung vergeistigen können.
-
*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen