Donnerstag, 18. Dezember 2014

Der zweifelnde Weihnachtsmann ...

-     
Anteilnehmend, blickte er anfangs sekundenlang noch nachdenklich gestimmt drein, der namhaft gewordene Psychoanalytiker Gotthold-Emmerich Fr. - Dann war er sich umfassend darüber im klaren: "Tja, im Grunde genommen hätten wir es hier mit den psychogen sich entfaltenden Dimensionen eines Minderwertigkeitskomplexes zu tun, diesem durchaus belastenden Gefühl einer Unvollkommenheit. - 
Mein hochgeschätzter Kollege, der Psychologe Alfred Adler, er hat diese Befangenheit dereinst als einen zentralen Begriff in den Bereichen der Individualpsychologie konkretisiert ... Nun ja, in Anbetracht auf eine alljährlich nur zur Weihnachtszeit sich einfindende Personifizierung - ich meine jetzt Sie! - komme ich da zu einer gänzlich anderen Erkenntnis: Das ist ein Affentheater, alles Mumpitz! Ein hinterhältiger Trick, um anmaßend auf sich aufmerksam zu machen, Sie Weihnachtsmann!" - 
Bald darauf hatte er sich jedoch wieder beruhigt ... 
Und mit einem "Sein oder Nichtsein, das ist des öfteren die Frage", setzte er Shakespeare zitierend dann einen Schlußpunkt zur derzeit vorhandenen Zwangsbefürchtung, der mit all den Untiefen menschlicher Bedrängnisse vertraute Seelenbeschwörer Gotthold-Emmerich Fr. -
-
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen