Donnerstag, 16. Juli 2020

Wie man hemmungslos hunderte Millionen Euro in einem "Saus und Braus" verschwenden kann:

Als "so wichtig tun" im dereinst als "GIPFEL" benannten Politik-Spektakel.
Das letztendlich als ein "Höhepunkt" in einer hochgradigen Maßlosigkeit seinen Abgesang hatte!
Auf diesem Schloss Elmau - kostspielig ausufernd im Juni 2015 derartig in Bewegung gesetzt:
Absolut unproblematisch ...
"Denn das sei doch ein unvermeidlicher Aufwand", so hat's die Frau Merkel derzeit befürwortend bekundet.
Ach ja? - Als "so unvermeidlich"?
Immerhin wurden da 360 Millionen EURO verjuxt und verjubelt, um für einige überbezahlte Regierungs-Pappnasen und Staats-Wichtigtuer ein Forum in einer luxuriösen Verstiegenheit zu schaffen, für ein dort mehr als belanglos inszeniertes Blabla - und ein zumeist inhaltloses, rundum überflüssiges Palaver.
"Ja, dafür ist stets Geld im Überfluss da - während all den Kommunen derzeit der diesbezügliche "Arsch auf dem Abgrund"!" zugegen ist!" So wurde oftmals die Entrüstung darüber (zutreffend) zum Ausdruck gebracht.
Und "zudem" - damals - Italien betreffend:
"Se non vado in politica, mi mandano in galera e mi fanno fallire" - Wenn ich nicht in die Politik gehe, bringen sie mich ins Gefängnis und treiben mich in den Bankrott, so das taktierende Statement des inzwischen fröhliche Urständ feiernden (einstigen Staubsaugervertreters) Silvio Berlusconi. -
"Er wolle Italien erneut zur Blüte bringen, somit sei's an der Zeit, ihn zukünftig durchaus angebracht mit "Eure Heiligkeit" anzusprechen", ließ er's in Rom gefallsüchtig verlauten ...
Am 24. Juli 2015 - porco miseria!
Nein, denn bald darauf wurde der "Mon signore" vom russischen Präsidenten Putin als ein durchaus geeigneter Wirtschaftsminister benannt!
Des weiteren:
Da sind nun urplötzlich deutlich "Arznei-Spuren" vielfach im Trinkwasser gefunden worden!
Auch das noch ...
Tja, da befürchten vermutlich weltweit Apotheker infolgedessen schon gewaltige Umsatzverluste!
Und - so als unerfreulich sei das noch erwähnt:
Denn vielleicht haben Sie das ja noch gar nicht mitbekommen:
Der Berg kreißte und gebar eine neue Möglichkeit für eine Goldgrube der geldgierigen Abzocke:
Die Trinkwasserversorgung soll demnächst privatisiert werden!
"Auri sacra fames!"
("Abscheulicher Hunger nach Gold!" benannte so etwas einstmals zutreffend Vergil.)
-
Wohl wahr:
"Man darf die meisten Dinge nur sagen, wie sie sind, um eine treffliche Satire zu machen!" so hat's der Johann Gottfried Seume dereinst offenbart.
-
*

Keine Kommentare:

Kommentar posten