Donnerstag, 30. September 2021

Einer wird nun demnächst "ab-gekanzelt" ...

Vorab - in Anbetracht dessen:
Streitlüstern sah man das Bestreben, als "Oberhaupt im Staat zu leben".
Um dann - und das "vor allen Dingen", Macht und Geltung "zu erzwingen".
Jedoch? -  Das man nun dort:
 "Den Bock zum Gärtner macht, war letztlich  "wohl nicht angebracht" ...
Ahnungsvoll darf man vermuten: "Es reicht `mal wieder nicht zum Guten".
Noch nicht gewählt mit einem Namen, er wird "im Absturz nicht verarmen".
Gefühls-bedingt im Nach-hinein:
Wie Trunkenheit "bewirkt den Kater", ist spürbar "Politik-Theater".
Ein "Zirkus" - meist konfus gestaltet, was immer "sich hernach entfaltet" - ?
Das wird uns alsbald "nun beglücken" - nur leider nicht als ein "Entzücken".
-
Eine Art "Rückblick":
Der Robert Gernhardt hätte, wenn er noch "mit-erlebend zugegen wäre", 
einen "tadelnden Vers" mit der folgenden Wortgewandtheit "gereimt in die Wege geleitet":
"Wie wenn da einer - währenddessen, 
nun ganz und gar "so selbstbesessen".
Ist der nicht dann dem Typ vergleichbar,
der, obwohl es nicht "erreichbar",
sich trotzdem "ichbezogen sichtbar macht"?
Dem Wähler sei gesagt: "Hab Acht!". -
-
*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen