Montag, 12. Juli 2021

Die Geisteshaltung der so feinfühlig erregbaren "Pflanzen-Flüsterer" ...

Stets liebevoll besorgt anzutreffen im wild-wuchernden Bannkreis der Vegetation:
All diese, zum Gewächsreich organischer Wesen gehörenden Gebilde haben ja angeblich auch ein Empfindungsvermögen zu eigen, dessen ist sich nicht nur der englische Thronfolger Charles bewußt. Nein, auch der 1883 in Würzen geborene Hans Bötticher, besser bekannt als der lyrische Humorist Joachim Ringelnatz, er hat sich schon seinerzeit - als Eisenbahnwaggons ja noch von rußigen, Dampfwolken ausstoßenden Lokomotiven auf den Geleisen transportiert worden sind -, ja auch über die Empfindungsfähigkeiten im Reich der Flora mitfühlend Gedanken gemacht. Einschließlich Joachims diesbezüglicher Konkretisierung, sei "solches" nun doch einmal zur Sprache gebracht:
Der Herzenswunsch eines gepeinigten Rumex acetosa - (Sauerampfer):
Tagtäglich war es oftmals Qualm, 
den er erdulden mußte.  >      ***
Verrußt war'n Blätter und auch Halm mit einer schwarzen Kruste.
So mochte er dort nicht mehr "stehen", er wollte "Wasserwege sehen". -
Denn:
 *Der arme Sauerampfer ...
Sah immer nur die Eisenbahn,
doch niemals einen Dampfer.  - !
-
*** Und in diesem gesundheitswidrigen Zusammenhang, da sei hier noch ergriffen nachdenklich stimmend an die in England schon vor Urzeiten von einem obskuren Geschöpf, diesem heiligen Nikolaus ins Leben gerufene obligatorische Art und Weise, dem "Old Father Christmas" am Weihnachtsabend stets nur durch den (versifften, rußsudeligen) Kamin (Schornstein) Zugang in die festlich geschmückte Stube zu gewähren. - Dieser unbarmherzigen Bestimmung zur Folge sind, angeblich auch im letzten Jahr, etliche als Weihnachtsmänner für eine kärgliche Entlohnung herhalten müssende Studenten hernach dann mit sehr schmerzhaften Hautabschürfungen, Blutergüssen und Lungenödemen in Kliniken befördert worden. -
"Damnable, I don´t like that, ther is something rotten in the state of Britannia!" so hat es schon dereinst der William Shakespeare kritisiert.
-
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen