Donnerstag, 5. Mai 2022

So rätselhaft: Diese "Welt der Pflanzen":

Ein geheimnisvolles Miteinander - in "Mutter Natur" ... 
Das aber offenbar nicht - für die verständnisvoll mit ihnen kommunizierenden Pflanzen-Flüsterer".
Ja, "anpflanzen und bald darauf wachrufen", um Kontakt und Nähe zu der oftmals verschlossen ausharrenden, rätselhaften Sprache der Pflanzen-Welt begreiflich zu ermitteln. 
Diese mit "Flüstern, Säuseln und Duft-Aussagen" so schwatzhaft offenbar auf Verständnis hoffenden Gewächse all-überall in der Landschaft. - 
Ein tiefsinniges Empfindungsvermögen, dessen sich auch der englische Thronfolger Charles bewußt ist. 
Und auch der 1883 in Würzen geborene Hans Bötticher, besser bekannt als der lyrische Humorist Joachim Ringelnatz, er hat sich schon seinerzeit - als Eisenbahnwaggons ja noch von russigen, Dampfwolken ausstoßenden Lokomotiven auf den Geleisen transportiert worden sind, ja auch über die Empfindungsfähigkeiten im Reich der Flora "mitfühlend Gedanken gemacht". 
Joachims konkrete und substanziell diesbezüglich reale Anmerkung, die sei hier nun doch einmal zur Sprache gebracht:
Der Herzenswunsch eines gepeinigten Rumex acetosa - (Sauerampfer):
Tagtäglich war es oftmals Qualm, den er erdulden mußte.  
Verrusst war'n Blätter und auch Halm mit einer schwarzen Kruste.
So mochte er dort nicht mehr "stehen", er wollte "Wasserwege sehen". -
Denn:
Der arme Sauerampfer ...
Sah immer nur die Eisenbahn,
doch niemals einen Dampfer.  - !
-
***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen