Mittwoch, 19. Januar 2022

Diese politisch "willkommenne Impf-Pflicht":

Kurzum als "unentrinnbar", wird dann dieser politische "Schachzug" demnächst als "verpflichtend staatlich beaufsichtigt so zielstrebig". 
Die Folgen einer sich arglistig in Szene setzenden "Corona-Lügen-Politik".
Und mit "der Zuhilfenahme einer Zwangs-Impfung" dann politisch eine umfassende Kontrolle und auch eventuell manipulierende Steuerung der Bürger zu ermöglichen. -
Und wir nun, geknebelt "von der wohl unerfreulichen Erwartung all dessen". 
Bisher noch in diesem "Dasein einer demokratischen Lebens-Bejahung" ...
Sollte es demnächst nun "eine angenehme Vergangenheit gewesen sein?" 
In Anbetracht der politisch so zwielichtigen kommenden Jahre - für uns Bürger als unbehaglich gestaltet mit "Fallstricken und Manipulationen" - von unseren Politik-Strategen. 
Einschließlich der zurechtgestutzt kommenden Begleiterscheinungen für all die bisher nun noch nicht "geimpften Skeptiker" ...
Diese "Impf- Machenschaften", die es dann hemmungslos "undemokratisch möglich machen", uns alle in Zukunft "unter die Lupe nehmen zu können" - und gegebenenfalls gefügig zu machen ...
Auch in Hinsicht "dieser zukünftigen Überwachung", bin ich zum "Verneiner dessen" geworden, auch der weltweit belegten Nebenwirkungen - und sich dem zur Folge ereigneten Todesfällen. -
Diese "angeblich überlebens-notwendige Spritze", sie muß dann auch jahrelang erneut verabreicht werden, weil ja sonst der "kontrollierende Einblick in einen Bürger" nicht mehr gegeben ist. -
Einige bereits im Renten-Bereich lebende Mediziner, sie hatten darüber "raufschlussreich berichtet". "Ungeimpft sollst du demnächst nicht schlafen gehen! Geimpft oftmals allerdings für immer".
Schmunzelnd - und ahnungsvoll aufhorchend, hatten sie sich hernach zu all diesen geplanten Machenschaften dann "abwinkend" zu Wort gemeldet. -  
"Denn ein wesentliches Element der Politik ist die Täuschung, stets mit dem überzeugen wollenden Begriff der VERANTWORTUNG schön-färbend zum Ausdruck gegeben". So hat es einmal ein gewisser Wolfgang Neskovic verdeutlichend benannt.
Ich "vermute ", dass die sich nun ins Renten-Alter entfernende Frau Merkel, als ein lang-jährig regierendes "Oberhaupt" stets bei all diesen zukünftigen Machenschaften "zugegen war". - 
Wohl wissend, was da zukünftig "in Planung geraten ist". 
Jedoch stets mit all dieser "diplomatischen Verschwiegenheit zugegen". -
Bald wird die "Spritze hier zur Pflicht"! 
Dann ist das "Netz der Schergen dicht".
Man kann den "Nebenzweck vermuten" - 
und der ist wahrlich "nicht zum Guten"!
Das "bürgerliche Tun und Lassen", will man "gezielt ins Auge fassen".
Eine "unfrei machende Zukunft" ...
Ein Nachtrag:
Die "per Impfung geplanten Überwachungs- Machenschaften":
"Diese alsbald zutage tretenden Zwänge, die eine Zementierung von Gehorsam erschaffen sollen!"
So hat es der Schriftsteller Albert Camus einmal in einer vergleichbaren Situation schon damals zum Ausdruck gebracht. -
-
***

                           
                                                         *                                                                                               

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen